BMW GS Modelle im Vergleich

Produkter 1-48 av 9800

Sida
per sida
Sätt stigande sortering

Produkter 1-48 av 9800

Sida
per sida
Sätt stigande sortering
 
BMW GS Modelle im Vergleich
0

Topprabatt

Topprabatt

Die BMW GS Motorrad Modell Reihe und ihre Technischen Daten

Die Erfolgsgeschichte der GS Modellreihe von BMW startete im Jahre 1980 als BMW Motorrad die R 80 G/S vorstellte. Durch ihre Robustheit, Vielseitigkeit ermöglicht sie souveränes Handling in jeder Situation. In den Jahren 1981, 1983, 1984 und 1985 konnte die BMW GS die legendäre Rallye Paris-Dakar gewinnen und ihre Klasse beweisen.

Sie ist die erste große Reiseenduro der Welt und fährt nun seit 40 Jahren durch die ganze Welt. Ob über Straßen oder auch Offroad, ihr sind keine Grenzen gesetzt.

Die BMW F 750 GS und ihr bildhaft schönes Aussehen

Im Mittelklasse-Segment gibt die F 750 GS den neuen Maßstab an. Wegen zahlreicher Features und innovativen Neuerungen ist das Motorrad ein perfekter Allrounder, mit dem du auf Abenteuertour gehen kannst.

Durch ihren wassergekühlten 2-Zylinder-Viertaktmotor mit Vier über Schlepphebel betätigten Ventilen pro Zylinder, zwei obenliegenden Nockenwellen und Trockensumpfschmierung bringt sie die volle Power, sowohl auf die Straße sowie auf unebenes Terrain.

Dazu hat sie eine Leistung von 57 kW (77 PS) bei 7.500 U/min und ein maximales Drehmoment von 83 Nm bei 6.000 U/min, und bringt es so auf knapp 190 km/h Spitze. Durch den geregelten 3-Wege-Katalysator hat sie die Abgasnorm Euro-5-Norm. Das ist unter anderem dem Verbrauch auf 100 km nach WMTC von nur 4,2 l und einen CO2 Emissionswert nach WMTC von 99 g/km zu verdanken.

Die Serienausstattung der BMW F 750 GS besteht zum einem aus:

  • DTC (Dynamic Traction Control)
  • LED-Scheinwerfer
  • LED-Blinker
  • 12 Volt und USB-Steckdose
  • Handbremshebel und Kupplungshebel einstellbar

Zusätzlich kannst du dir günstige Erweiterungen für deine BMW F 750 GS bei MOTEA kaufen:

Die BMW F 850 GS und Ihre Vielfertigkeit

Die BMW F 850 GS ist perfekt für jedes Terrain geeignet und gibt dir dazu noch mit Ihrer Leistung den richtigen Nervenkitzel. Egal, ob du On- und Offroad fährst, die F 850 GS befähigt dich ohne Probleme sicher auf jedem Untergrund.

Wie die BMW F 750 GS hat die F 850 GS denselben Wassergekühlten 2-Zylinder-Viertaktmotor. Dieser wurde aber noch etwas optimiert, sodass die F 850 GS auf eine Leistung von 70 kW (95 PS) bei 8.250 U/min und so auf ein maximales Drehmoment von 92 Nm bei 6.250 U/min kommt.

Trotz der erhöhten Leistung hat die BMW F 850 GS einen geregelten 3-Wege-Katalysator welche auch nach Abgasnorm Euro-5-Norm ist. Dazu kommt die F 850 GS auf eine Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h und hat auf 100 km nach WTMC nur einen Verbrauch von 4,2 l und CO2 Emissionen bei 99 g/km wie die F 750 GS.

Die Serienausstattung der BMW F 850 GS besteht zum einem aus:

  • LED-Scheinwerfer
  • LED-Blinker
  • Motorschutz
  • Windschildverstellung
  • TFT-Farbdisplay

Zusätzlich kannst du dir günstige Erweiterungen für deine BMW F 850 GS bei MOTEA kaufen:

BMW R 1200 GS setzt noch einen drauf

Die BMW R 1200 GS ist sowohl für lange Touren aber genauso auch für Offroad-Einsätze gedacht. Sie bietet perfekten Komfort, mehr Dynamik und noch mehr Spaß.

Die BMW R 1200 GS überzeugt mit ihrem Luft-/Flüssigkeitsgekühltem Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor mit zwei obenliegenden, stirnradgetriebenen Nockenwellen und einer Ausgleichswelle. Der Motor bringt der R 1200 GS eine Leistung von 92 kW (125 PS) bei 7.750 U/min und auf ein maximales Drehmoment von 125 Nm bei 6.500 U/min.

So schafft die R 1200 GS ganz locker die 200 km/h Spitze und sogar mehr. Sie hat einen geregelten 3-Wege-Katalysator, Abgasnorm Euro-4-Norm und einen Verbrauch nach WMTC von 4,96 l auf 100 km.

Die Serienausstattung der BMW R 1200 GS besteht zum einem aus:

  • Verstellbarer Sitzhöhe
  • stufenlos verstellbares Windschild
  • Hauptständer
  • Brems- und Kupplungshebel verstellbar

Zusätzlich kannst du dir günstige Erweiterungen für deine BMW R 1200 GS bei MOTEA kaufen:

BMW R 1250 GS setzt noch einen drauf

Du willst ein einzigartiges Erlebnis erleben, dann wirst du mit der BMW R 1250 GS vollkommen zufrieden sein. Durch ihren Boxermotor kombiniert mit Fahrdynamik und Komfort bietet sie das perfekte Gleichgewicht zwischen On- und Offroad. Sie bietet dir nicht nur perfekte Technik, sondern auch den perfekten Spaß.

Die R 1250 GS benutzt denselben Motor wie die R 1200 GS nur hat sie zusätzlich eine variable Einlass-Nockenwellensteuerung BMW ShiftCam.

Dazu bringt es die R 1250 GS auf eine Leistung von 100 kW (136 PS) bei 7.750 U/min und auf ein maximales Drehmoment von 143 Nm bei 6.250 U/min. So schafft sie mit Leichtigkeit die 200 km/h Spitze. und hat einen Verbrauch auf 100 km nach WMTC von 4,75 l und CO2 Emissionen nach WMTC von 110 g/km.

Die Serienausstattung der BMW R 1250 GS besteht zum einem aus:

  • Voll-LED-Scheinwerfer
  • TFT-Farbdisplay
  • USB-Ladebuchse

Zusätzlich kannst du dir günstige Erweiterungen für deine BMW R 1250 GS bei MOTEA kaufen:

Weitere Modelle der GS Reihe

Aber das sind nicht alle Modelle der BMW GS Reihe. Die ganze Reihe fing im Jahre 1980 mit der BMW R 80 G/S in Südfrankreich, seit diesem Tag setzt BMW Motorrad in diesem Segment die Maßstäbe. Und schreibt Erfolgsgeschichte.

Einige Jahre später im Jahr 1987 startete BMW Motorrad die zweite Generation, diese lautet BMW R 100 GS. Mit mehr Hubraum und mehr Leistung als Ihr Vorgänger der R 80 G/S wird die R 100 GS die Leistungsstärkste und schnellste Enduro auf dem Markt.

Zwischen 1994 bis 2003 erfindet sich BMW Motorrad immer wieder neu und bringt 1994 dann die BMW R 110 GS auf den Markt. Sie ist die erste Enduro mit Vierventilmotor. Nur 5 Jahre später im Jahr 1999 bringt BMW Motorrad die BMW R 1150 GS auf den Markt mit der sie Erfolgsgeschichte für Reiseenduros schreiben.

Im Jahr 2000 bringt BMW die F 650 GS auf den Markt. So können nun auch Einsteiger typische Enduro Feelings bekommen. 8 Jahre später folgt dann die völlig neu entwickelte BMW F 800 GS mit flüssigkeitsgekühlten Reihenzweizylinder-Motor und Kettenantrieb zum Hinterrad.

Zwischen der Zeit von 2004 und 2012 kam die BMW R 1200 GS diese wird seit 2005 immer wieder in vielen Details weiter verfeinert. Z.B als BMW R 1200 GS Adventure. Im Jahr 2013 wird eine Ikone noch besser. Mit dem Boxermotor bricht eine neue Ära der R 1200 GS an. Erstmals verbaut BMW Motorrad einen wassergekühlten Motor in das Erfolgsmodell ein. Zudem bekommt die R 1200 GS mehr PS und eine besseren Performance durch gesteigerte Fahrstabilität und Fahrpräzision dank des semiaktiven Fahrwerks Dynamic ESA (Electronic Suspension Adjustment). So kann der Fahrer zwischen fünf verschiedenen Fahrmodi wählen.