Motorrad-Lenker

Treffer 1-48 von 7017

Aufsteigend sortieren
pro Seite
 
Motorrad-Lenker
0

HEUTE

HEUTE

Motorrad Griffe, Lenker & Zubehör

Der Lenker spielt für den Motorradfahrer eine zentrale Rolle. Fast die sämtliche Bedienung einer Maschine spielt sich an ihm ab. Gleich ob bremsen oder kuppeln, beschleunigen oder lenken. Durch den Lenker hast du alles im Griff. Serienmäßige Lenker sind meist funktional, nicht mehr und nicht weniger.

Wozu ins Geschäft? Motorrad Lenker und Griffe kauft man bei MOTEA

Zubehör für Motorradlenker kannst du einfach und bequem online kaufen im Onlineshop von MOTEA. Investiere die Zeit, die du für den umständlichen Weg ins Fachgeschäft und der elendigen Parkplatzsuche verbringen würdest lieber in eine Tour mit deiner Maschine. Wir bei MOTEA kümmern uns um den Rest. Du suchst lediglich deinen Wunschartikel aus und bezahlst ihn, wir verpacken deine Ware und schicken sie dir schnell und unkompliziert nach Hause. Einfacher geht es nun wirklich nicht.

Mit dem richtigen Motorradlenker sicher über die Straßen

Der Motorradlenker ist wichtiger, als viele im ersten Moment denken. Fast sämtliche Bedienung einer Maschine spielt sich an dem Motorradlenker ab. Bremsen, kuppeln und Gas geben sind nur einige der Funktionen, die am Lenker bedient werden. Der Motorradlenker ist nicht nur technisch sehr wichtig, denn auch optisch macht ein Lenker einiges aus. Die serienmäßigen Lenker sind allerdings eher funktionell und haben optisch nicht viel zu bieten. Dabei ist der Lenker einer der sichtbarsten Teile an deinem Motorrad.

Viele Biker möchten ihr Motorrad ganz nach ihren Vorstellungen verändern. Bauteile wie der Tank, der Auspuff oder eben der Lenker werden ersetzt. MOTEA bietet dir eine breite Auswahl an Motorradlenkern in den unterschiedlichsten Formen und Farben, um dein perfektes Custombike zu gestalten.

Ist ein Motorradlenker eintragungspflichtig?

Ein neuer Motorradlenker muss eingetragen werden. Das geschieht mit einer ABE oder einem Teilgutachten. Gerade bei größeren und komplexeren Umbauten solltest du ein Gutachten vorlegen können. Ansonsten ist deine Maschine nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Beachte, dass die maximale Griffhöhe 500 mm über der Sitzfläche beträgt.

Wichtig ist es, dass nach einem Umbau die Lenkung einwandfrei funktioniert. Das bedeutet der Lenker muss freigängig sein und darf nichts einquetschen. Gerade, wenn du den Lenker selbst austauschen möchtest, solltest du auf die verbauten Kabel achten. Diese kannst du schnell beim Umbau einklemmen. Genauso solltest du Grundkenntnisse im Bereich Elektrotechnik haben, um die Kabel nach dem Umbau wieder richtig anzuschließen.

Darauf solltest du bei deinem Motorradlenker achten

Beim Kauf eines neuen Motorradlenkers solltest du auf drei Dinge besonders achten. Die Lenkerbreite, die dreidimensionale Biegung und die Entfernung zwischen Lenkkopflager und deinen Händen. Denn gerade die Sitzposition und damit auch der Komfort werden maßgeblich durch den Lenker beeinflusst.

Lenkerbreite

Die Lenkerbreite ist entscheidend für die Hebelwirkung deines Lenkers. Ein breiter Lenker bietet mehr Hebelwirkung und du musst weniger Kraft aufwenden, um durch eine Kurve zu lenken. Gerade wenn du viele Kurven und höhere Geschwindigkeiten fährst ist das vorteilhaft. Ein schmaler Motorradlenker hingegen ist deutlich agiler. Der Lenker bietet dir also eine bessere Beweglichkeit. Das kann in Städten von Vorteil sein. Allerdings benötigt der Fahrer einen deutlich größeren Kraftaufwand um den Lenker zu bewegen.

Dreidimensionale Biegung 

Hier kommt es darauf an, wie dein neuer Lenker gebogen ist. Bei einer korrekten Biegung solltest du komfortabel sitzen. Gerade für das ergonomische Fahren ist die dreidimensionale Biegung von hoher Bedeutung. Für das Fahrgefühl empfinden viele Biker einen dezent nach hinten geneigtem Lenker angenehmer. Der Verlauf der Lenkerenden zeigt hierbei nach unten.

Welche Art von Biegung am sinnvollsten ist, kann pauschal nicht beantwortet werden. Achte immer darauf, dass der Lenker auch für dein Motorradmodell zugelassen ist. Ansonsten kommt es bei der Wahl des Motorradlenkers auf deine eigenen Vorstellungen an.

Entfernung zwischen Lenkkopflager und Händen

Die Entfernung zwischen dem Lenkkopflager und deinen Händen ist entscheidend für den Komfort. Ist der Abstand zwischen Lenkkopflager und Händen zu groß, werden deine Arme überdehnt und dementsprechend schneller müde. Wenn hingegen die Entfernung zu kurz ist, kann es zu Krämpfen kommen. Sollte dein Lenker zu niedrig für dich sein, empfehlen wir dir eine Lenkererhöhung anzubringen.

Deine Körpergröße und die Art des Bikes spielen bei der optimalen Lenkerposition eine bedeutende Rolle. Gerade wenn du sehr groß bist solltest du darauf achten, dass dein Lenker hoch genug eingestellt ist. MOTEA bietet dir mit Marken wie Craftride, Tourtecs und Zaddox eine breite Auswahl an Motorradlenkern.

Warum solltest du Lenkergewichte an deinem Motorrad befestigen?

An deinen Lenkerenden deines Motorrads kannst du Lenkergewichte befestigen, um die Vibration reduzieren, die während der Fahrt durch den Lenker übertragen werden. Dadurch wird die Ermüdung der Hände und Arme des Fahrers minimiert. Gerade bei langen Reisen kann das einen großen Unterschied machen. Gleichzeitig verbessern Lenkergewichte am Motorrad deine Fahrstabilität und den Komfort während der Fahrt.

Auch optisch können die Lenkerenden einiges her machen. Gerade durch die unzähligen Möglichkeiten an Formen, Farben und Designs bieten die Lenkergewichte die optimale Lösung für eine Individualisierung an deinem Bike. Denn nicht jeder Motorradlenker ist auch für jedes Bike geeignet. Achte also beim Kauf eines Lenkers auf die Kompatibilität mit deinem Motorrad. Kombiniere doch deinen neuen Lenker mit neuen Motorrad Griffen, um deine Individualisierung abzurunden.